Aktuelles

Infos und News rund um Autohaus Rudorff

Betriebsurlaub vom 09.-13. August

Wir machen eine kurze Pause

Vorankündigung: Betriebsurlaub

Liebe Kunden,
in der Woche vom 09.-13. August haben wir wegen Betriebsurlaub geschlossen.
Hinterlassen Sie uns gerne eine Nachricht in unserer 24h-Annahme, per Telefon bzw. whatsapp unter 04295 / 557 oder per E Mail an info@rudorff.de.

In dringenden Notfällen erreichen Sie uns unter 04295 / 6690034. Ab dem 16. August stehen wir Ihnen wieder mit vollem Einsatz zur Verfügung.

Ihr Team vom Autohaus Rudorff

Mehr Details

Jetzt Klimaanlage warten!

Klimaanlage: Regelmäßiger Check statt teurer Reparatur

Moderne mobile Klimaanlagen verschleißen trotz aller technischen Fortschritte ebenso wie der Rest des Fahrzeugs. Jährlich gehen, ganz ohne einen technischen Defekt an Ihrem Auto, bis zu zehn Prozent des Kältemittels Ihrer Klimaanlage verloren. Schon nach drei Jahren lässt die Kühlleistung des Aggregats daher spürbar nach.

Das Kältemittel ist zudem ein wichtiger Träger des Öls, das den Klimakompressor schmiert. Funktioniert die Schmierung nicht einwandfrei, kann das zum Totalausfall und kostspieligen Reparaturen der Klimaanlage führen. Auch der Trockner muss regelmäßig, am besten alle zwei Jahre, gewechselt werden, um Korrosion oder Vereisung zu verhindern. Wichtig ist es auch, den Verdampfer regelmäßig desinfizieren zu lassen. Direkt unterhalb der Armaturentafel gelegen wird dieser anderenfalls zur Brutstätte für Bakterien, Pilze und andere Mikroorganismen, die dann über das Lüftungssystem im Fahrzeuginnenraum verteilt werden.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Belüftungssystems ist der Innenraumfilter: Nur wenn dieser nach den vom Hersteller vorgeschriebenen Intervallen gewechselt wird, kann er Staub, Schmutz und Pollen zuverlässig einfangen. Ansonsten lässt er zunehmend weniger Luft durch, der Gebläsemotor kann dann durch Überhitzung zerstört werden und feuchte Luft lässt die Scheiben beschlagen.

Sie sehen, es gibt eine Menge guter Gründe, Ihre Autoklimaanlage einmal im Jahr überprüfen zu lassen. Machen Sie am besten noch heute einen Termin mit uns!

Quelle: AUTOFAHRERSEITE.EU

+++ Wichtiger Hinweis +++

Wir sind weiterhin erreichbar!

Liebe Kunden,

Ihre Gesundheit und Sicherheit haben für uns höchste Priorität! Und weil wir wissen, wie wichtig gerade jetzt unabhängige Mobilität für Sie ist, hat unsere Werkstatt weiterhin für Sie geöffnet!

Als Kfz-Fachbetrieb tragen wir zur Sicherheit im Straßenverkehr bei. Diese Aufgabe nehmen wir auch in schwierigen Zeiten mit der gewohnten Sorgfalt und Effizienz an. Damit Sie und unsere Mitarbeiter bestmöglich geschützt sind, wurden die Hygiene-Standards deutlich erhöht und Vorsorgemaßnahmen getroffen.

Gerne nehmen wir auf besondere Wünsche Rücksicht - wie z. B. eine Fahrzeugübergabe ohne persönlichen Kontakt. Bitte sprechen Sie uns dazu bei der telefonischen Terminvereinbarung an.

Sollte es in diesen Zeiten dennoch zu Terminverschiebungen kommen, danken wir Ihnen schon jetzt für Ihr Verständnis.

Natürlich beobachten wir die Entwicklung zu COVID-19 sehr genau und halten Sie bei Veränderungen stets auf dem Laufenden.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

Ihr Team vom Autohaus Rudorff

Unsere neue Facebook-Seite ist online!

Das Team vom Autohaus Rudorff heißt Sie ❤️-lich Willkommen auf der neuen Facebook-Seite!

Hier finden Sie Informationen über unsere Serviceleistungen sowie aktuelle Themen rund um Neu- und Gebrauchtwagenreparaturen.

Lassen Sie uns ein "Gefällt mir" da, um stets auf dem Laufenden zu bleiben und teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden.

Automatikgetriebe spülen

Automatikgetriebe spülen bis zum letzten Tropfen

Fahrzeughersteller schreiben mittlerweile einen Getriebeölwechsel alle 40.000 bis 60.000 km vor, denn ebenso wie das Motorenöl verschleißt auch das Automatikgetriebeöl. Probleme bereiten hier der mögliche Abrieb und die Rückstände der Komponenten des Getriebes, welche das Öl nicht aufnehmen kann. Denn die anfallenden Feststoffe verhindern oder verstopfen den Ölfluss, vom Ölsieb über die elektronische Steuereinheit bis hin zum Wandler. Schaut man sich nun ein Automatikgetriebe an, so wird schnell klar, dass ein kompletter Wechsel der vollständigen Ölmenge auf herkömmlichem Wege konstruktionsbedingt garnicht möglich ist. Dies gilt auch wenn der Wandler eine Ablaßschrauben hat, denn jede Menge Öl steckt in den Leitungen zum und vom Kühler sowie in den Lamellen und den Kolben.

Ein vollständiger Wechsel ist aber notwendig, um alle Verunreinigungen aus dem System zu bekommen. Über die Ölablaßschraube bekommt man aber nur ca. 40 bis 50 Prozent des Altöls aus dem System heraus. Deshalb arbeitet das Team der Autoschmiede nun mit einem innovativen System von BG Heinzer mit dem eine Wechselquote von nahezu 100 Prozent erreicht werden kann. Es ist das einzige Gerät mit einer Freigabe von verschiedenen Fahrzeugherstellern und eignet sich für alle Getriebe-Typen: Automatik, Doppelkupplungsgetriebe DSG oder das stufenlose Getriebe CVT. Mögliche Folgen eines verdreckten Getriebes: spürbares Ruckeln des Fahrzeugs, unsauberes Schalten, erhöhter Benzinverbrauch, Leistungsverlust.